Keine Sicherheit für IT-Geräte

In einem IT-Prüflabor arbeiten staatlich bezahlte Hacker: Im Auftrag der Regierung brechen sie die Sicherheitssysteme in Chips, Prozessoren oder auch in Smartphones oder Autos. Immer auf der Suche nach dem sicheren IT-System zerstören sie die Geräte, schauen mit Elektromikroskopen in Chips und traktieren Prozessoren mit viel zu hohen Spannungen. Schließlich kommen sie zu dem ernüchternden […]

Weiterlesen Keine Sicherheit für IT-Geräte

„Beim Thema Sicherheit gibt ein massives Schweigen der Industrie“

Die IT-Industrie diskutiert aufgeregt den „Entwurf eines Gesetzes zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme“ Das Gesetz sieht vor, dass die Betreiber der sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ einen Mindeststandard an Sicherheit ihrer Informationstechnologie sicherstellen müssen. Allerdings wehren sich viele Verbände und Unternehmen gegen eine staatliche Kontrolle der Cybersecurity. Wir sprachen mit Doktor Sandro Gaycken, Associated Fellow, Deutsche […]

Weiterlesen „Beim Thema Sicherheit gibt ein massives Schweigen der Industrie“

Paradoxe „Datability“-Welt

Vertraulichkeit, Sicherheit, Kosten, Infrastruktur, Datenvolumen, Datenqualität, Regeln für Datenspeicherung und auch Nachhaltigkeit und Verantwortung – wenn die Veranstalter der CeBIT über Big Data reden haben sie eine lange Liste, die sie in knapp einer Woche abarbeiten wollen. Doch das Internet steht erst am Anfang. Die sogenannte „Datability“ scheint nicht nur ein sehr gutes, sondern vor […]

Weiterlesen Paradoxe „Datability“-Welt