Lange Buchnacht: „Verstörender Sex“ im Goldenen Hahn

Der Poesie- und Whisky-Club trinkt, singt, lacht, liest und raucht im Goldenen Hahn. Wie jedes Jahr zur Langen Buchnacht bringen wir die verstörendsten Sexgeschichten auf die Bühne, die wir im vergangenen Jahr geschrieben, gehört oder gelesen haben. Anschließend gibt es noch viel Musik und Tanz und Bier bis zum anderen Ende der längsten Buchnacht des Jahres.

Klickt auf die Bilder… 🙂

**Goldener Hahn, Sa. 04.06.2016, Beginn 22.30 Uhr**

FLYER Whiskyclub Juni 16neu

Mit dabei sind….

Ria Klug

Ria Klug

Zum Fest des Buches gewährt Ria Klug einen unverschämt kurzen Einblick in ihre erotischen Phantasien und jongliert mit Winnetou und chinesischen Plagiaten.

***

myselff

Axel de Cayeux

rockt den Whiskyclub mit ungeprobten Minnegesang des 21. Jahrhunderts. Seine Themen sind die großen Themen des Chansons und des Lebens: Liebe, Sex, Wut, Leidenschaft, Betrug.

***

Elif Gültaşlı - Korrekter Kumpel des Teufels

SNUK

Hat sich im vergangenen Jahr mit dem Text „Integrationsnutte“ in die Herzen der Mitglieder des Berliner Whisky- und Poesieclubs gelesen. Ihr Text führt seit einem Jahr die Podcast und Hörbuch-Charts der Schöneberger Lesebühne an.

***

SinJin_CRAum

St. John

Bringt die Musik Irlands nach Kreuzberg. Sein Verstörender Sex-Song war der Höhepunkt der Whiskyclub-Saison 2015.

***

Teresa Bild

Teresa Liesche Conz

Nach der Babypause kehrt Teresa Liesche-Conz zurück auf die Bühne des Whiskyclubs. Ihre Geschichten erzählt sie detailreich, morbide mit überraschenden Wendungen. Sie spürt nach doppelten Identitäten in den Untiefen der Geschichte und der Gegenwart.

🙂

***

Siobhan McKay

Siobhan hails originally from small-town Canada, having arrived in Berlin with little more than a suitcase, fifty Euro, and a vague sense of direction. She is committing herself to „making it in berlin“, chiefly through enduring cultural blunders and linguistic confusion in stride.

***

OWL_43 Alte Mühle

Christian Raum

trödelte im Sommer 2006 durch die englische Provinz. Als Zidane das gekaufte Sommermärchen durch seinen berühmten Kopfstoß beendete, jubelte der Erzähler mit einer Geburtstagsgesellschaft. Deren Star war allerdings kein Fußballgott, sondern der Provinzstripper mit dem Fake-Sixpack.

…und im September trifft sich der Whiskyclub dann wieder im Ex’N’Pop auf der Schöneberger Lesebühne zur Langen „IsayhelloIsaygoodbye“-Nacht..

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s