AUDIOBOOK: Zu Besuch bei den Pilgervätern

Unser Käpt’n war betrunken.

Nay… also, unser Käpt’n war nicht richtig betrunken.

Die deutsche Sprache kennt rund 127 dokumentierte Wörter, Worte, Phrasen, Metaphern, die die Zustände zwischen dem ersten Schluck Bier und einer komatösen Alkoholvergiftung detailliert beschreiben.

Dieser Käpt’n war eher ‚angeschiggert‘. Oder nennen wir es ‚angenehm beduselt‘.

Das bedeutet er schwankte nicht – aber seine Wangen waren rot und voll.

Er wankte auch nicht – aber sein Kopf wackelte beim Erzählen hin und her.

Er lallte auch nicht – aber die Pointen holperte ein wenig unbeholfen über seine Lippen.

Was kann ich Euch noch erzählen vom Käpt’n? Er trug Manchesterhosen.

Soll ich ihm etwas Farbe geben? Neongelb?? Über seinem Holzfällerhemd hatte er eine dieser neongelben Warnwesten. An den Füßen Baustellenstiefel. Die Haare kurz und rot und ungekämmt.

Er lächelte das Lächeln der angenehm Angeheiterten. Das Lächeln der freundlich Angeduselten.

Unser Käpt‘n war auf einer Mission. Und wir waren seine Opfer.

„Wir bauen hier die Mayflower. Das Schiff der Pilgerväter. Zum Pilgerväter-Jubiläum werden wir damit nach Amerika segeln.“

…. Klickt auf das Audiobook….

 

Ein Kommentar zu „AUDIOBOOK: Zu Besuch bei den Pilgervätern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s