Audiobook: Tee bei der Kaiserin

♪♪♪ POESIE- & WHISKYCLUB
EINLADUNG: WHISKYCLUB IN DER ALTEN MÜHLE
Deutsche Leitkultur Blog by Christian Raum
Berlin, March 27th 2017

Berlin im Jahr 1946 – die Stadt ist voll mit Schatzsuchern und Glücksrittern. Jeder versucht seinen Anteil an der Weltkriegsbeute zu sichern. Alle träumen von dem einmaligen, gigantischen Coup, der sie bis zum Ende ihre Lebens im Wohlstand leben lässt. Alle träumen davon, die Juwelen der Hohenzollern zu finden. Die Kaiserin Hermine hatte sie nach dem Tod des Kaisers mit auf ihr Schloss genommen. Doch nach Kriegsende waren Kaiserin und Juwelen verschollen.
Nur wenige wussten, dass Stalin die Kaiserin zusammen mit ihrer Privatsekretärin – einem Fräulein Topf – sowie einigen preußischen Generälen in Frankfurt an der Oder interniert hat. Dort warte sie das kaiserliche Protokoll. Jeden Tag um 16 Uhr empfing sie Generäle und Offiiziere zum Tee. Vor der Kulisse der schnulligen Alten Dame plante sie ihren eigenen großen Coup: den Schmuggel der Juwelen von Schlesien nach Berlin.
Christian Raum liest das Kapitel „Tee bei der Kaiserin“ aus dem Roman „Schmerzpatienten“. „Schmerzpatienten“ ist ein Gedankenspiel über den Verbleib der im Jahr 1941 verschwundenen Juwelen. Ähnliche Namen mit lebenden oder toten Personen sind zufällig, die Handlung ist erfunden.

Klickt auf die Krone…

Oder Klickt Hier….

https://hearthis.at/1265500/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s