Prosit der Gemütlichkeit

Sie sind ein großer Wirtschaftsfaktor im Web – jene hyperaktiven Internetuser, die sich mit Fotos großer Autos, Bildern von Fernreisen zu südostasiatischen Buddhas oder ihrer geliebten Haustiere übertrumpfen. Ziel der Dating-Plattformen ist Alleinstehende an Alleinstehende zu vermitteln. Die wollen für die Suche nach einem Partner nicht mehr Zeit aufwenden, als den coolen „Swipe“ nach links oder rechts. Ein recht simples Geschäftsmodell, das den Anbietern im Jahr 2025 mehr als neun Milliarden US-Dollar Umsatz bringen soll. Dazu müssen sie aber die Unwägbarkeiten der Covid-19-Pandemie durchschreiten – offensichtlich gibt es bei trendigen Singles einen Hang zu biedermeierlicher Gemütlichkeit. Anstelle des schnellen Hallo-und-Aufwiedersehen-Spaß suchen viele eine feste Beziehung, tiefgründige Gespräche und träumen von einem Abend vor dem Fernseher auf der Couch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.